Danksagungskarte Geburt 8 Zeilen

Danksagungskarte Geburt 8 ZeilenWer es schon einmal selbst erlebt hat, wird es wissen, wer es noch vor sich hat, darf sich darauf freuen: Die Geburt des eigenen Babys. Es ist ein Ereignis, das eigentlich alle anderen im Leben in seinen Schatten stellt. Ein fantastischer Moment, und der hört ja nicht auf, denn auch in den ersten Wochen und Monaten dreht sich alles nur um das kleine Wunder, das nun die Wohnung mit den Eltern teilt und sie gehörig auf Trab hält. Nichts ist nun mehr, wie es vorher einmal war, aber genau das ist ja das Schöne daran. Tief in sich drin werden Sie – ganz gleich, ob Sie Mama oder Papa sind – eine unendliche Dankbarkeit spüren, nur wissen Sie nicht genau, wem gegenüber Sie diesen Dank ausdrücken können. Das wird sich aber schnell ändern, denn Sie werden Glückwünsche und Gratulationen von allen Seiten erhalten – von der Verwandtschaft, von Freunden, von Kollegen und, und, und.

Und es bleibt ja nicht nur bei den Glückwünschen und Gratulationen. Sie werden haufenweise Päckchen erhalten mit hübscher Babykleidung oder sonstigen praktischen Dingen. Und Sie werden viel Besuch bekommen, am Anfang zunächst noch eher aus dem Kreis der Verwandten. Schließlich wollen die Omas und Opas das Enkelkind so schnell wie möglich nach der Geburt sehen, das ist doch klar. Auch alle Tanten, Onkels, Kusinen und Cousins werden in nicht allzu ferner Zukunft bei Ihnen zuhause auf der Matte stehen, von Ihren Geschwistern, Schwägerinnen und Schwagern ganz zu schweigen. Dabei ist eines sehr wichtig: Sagen Sie allen Menschen klipp und klar, wenn es Ihnen mit den Besuchen zu viel wird.

Denn das wichtigste in Ihrem Leben ist jetzt das Baby und dessen Wohlergehen. Viele Neugeborene und Säuglinge brauchen eine gewisse Zeit, bis sie sich an die raue Welt außerhalb des Mutterleibs gewöhnt haben. Und manchmal ist zu viel Besuch nicht gerade förderlich, diese Gewöhnung zu finden. Wenn sich jemand aus dem familiären Kreis von Ihnen vor den Kopf gestoßen fühlt, wenn Sie darum bitten, etwas mehr Ruhe haben zu dürfen, dann erklären Sie, warum Ruhe gerade jetzt wichtig ist. Es fällt Ihnen mit Sicherheit leichter, Freunden so etwas zu sagen, das ist auch verständlich. Doch irgendwann ist es soweit und alle Ihnen am Herzen liegenden Menschen haben den Begrüßungsbesuch abgestattet und das Baby gesehen. Und natürlich jede Menge toller Geschenke mitgebracht.

Schreiben Sie eine Karte an alle – das ist am einfachsten

Wenn einige Wochen ins Land gegangen sind seit der Geburt, so dürften die meisten Besuche stattgefunden haben; auch die meisten Geschenkpakete sind inzwischen wohl bei Ihnen eingetrudelt. Wenn Sie jetzt einmal eine ruhigere Phase haben, dann nutzen Sie die Zeit, um den Text für eine Danksagungskarte zu formulieren, die Sie nach Fertigstellung an alle Freunde, Kollegen, Bekannten und Verwandten senden können – das ist der wohl beste Weg, um sich bei so vielen Menschen wie nur möglich zu bedanken. Und das noch dazu mit relativ wenig Aufwand. Das ist auch gut so, weil Sie auch in einer etwas ruhigeren Phase natürlich immer noch genug um die Ohren und vielleicht ja auch ein bisschen Schlafmangel haben.

Wie aber gehen Sie den Text für die Danksagungskarte an? Möchten Sie alle Empfänger in einen Topf werfen? Anders gefragt: Soll der gleichlautende Text der Karte sowohl an die Verwandten als auch an die Freunde und Bekannten sowie die Kollegen gehen? Keine Sorge, das ist natürlich erlaubt. Und zwar solange, wie die Adressaten der Danksagung in etwa das Gleiche für Sie getan haben. Was damit gemeint ist: Wenn etwa Ihre Eltern oder Schwiegereltern Sie zusätzlich finanziell unterstützen, sollten die Eltern/Schwiegereltern nicht diese Karte erhalten. Sondern eine eigene, ganz individuelle. Wir haben uns im Beispiel aber für einen Text entschieden, der eine gemeinsame Danksagung an Verwandte, Freunde et cetera enthält. Auf was müssen Sie dabei achten?

  • Bedanken Sie sich dafür, dass sich alle rührend erkundigt und gekümmert haben und zu Besuch gekommen sind.
  • Betonen Sie, dass sich auch das Baby sehr über diesen Besuch gefreut hat, obwohl natürlich jeder weiß, dass es dem Baby eher egal ist, wer einen Besuch abgestattet hat und wer nicht. Aber als nette Geste können Sie das schon in den Text mit aufnehmen.
  • Danken Sie allen, die Ihnen bzw. dem Baby etwas geschenkt haben. Das können selbst vorbeigebrachte Geschenke sein oder Präsente, die Sie mit der Post erhalten haben. Danken Sie aber auch für Glückwunschkarten, Blumen und dergleichen mehr.

Und: Machen Sie es nicht zu kompliziert, es muss kein ellenlanger Text entstehen. Wer diesen von Ihnen erwartet, hat vermutlich keine Ahnung, wie knapp die Zeit wird, wenn das Baby erst einmal da ist…

Danksagungskarte Geburt 8 Zeilen

Liebe Verwandte, liebe Freunde,

nun habt ihr ja alle eure Aufwartung gemacht und unser süßes Töchterlein auf dieser Welt willkommen geheißen. Wie ihr gemerkt habt, hat es ihr sehr gefallen, sie hat es genossen, im Mittelpunkt zu stehen und dass sich alles um sie dreht. Aber das tut es natürlich jeden Tag.

Und auch wir haben uns gefreut, euch endlich wieder einmal zu sehen, nachdem es in den letzten Monaten aufgrund der bekannten Umstände ja doch etwas schwieriger gewesen ist.

Unseren tief empfundenen Dank möchten wir euch allen ausdrücken – für die Besuche, die netten Wünsche, die Gratulationen und die vielen Geschenke, die uns und unsere Tochter in der letzten Zeit zugegangen sind. Wir haben uns außerordentlich darüber gefreut!

Bis ganz bald, eure Familie [Name]