Muster Danksagung

Muster DanksagungEbenso vielfältig wie die Anlässe, nach denen es sich gehört oder schickt, eine Danksagung an alle Gäste und Schenkende zu senden, sind die Möglichkeiten, wie diese Danksagung in schriftlicher Form aussehen könnte. Denn ob Taufe, Hochzeit oder Kommunion, ob Geburtstag, Konfirmation, Silberne oder Goldene Hochzeit – das Muster bleibt im Grunde zwar ähnlich, will jedoch mit dem dem Anlass gerecht werdenden Inhalt gefüllt werden. Eine Mustervorlage zu erstellen, die nahezu allen Anlässen gerecht werden kann, ist dennoch in der Praxis so gut wie nicht möglich. Aus diesem Grunde haben wir als Beispiele für die Danksagungen, die Sie unten finden, gleich drei Anlässe ausgewählt: die Hochzeit, den runden Geburtstag und die Taufe.

Mit nur wenigen Abwandlungen sollte es möglich sein, dass Sie aus diesen Mustertexten auch eine für Sie passable und verwendbare Danksagung kreieren können. Der Gedanke, der hinter dieser Auswahl steckt, ist folgender. Wenn Sie nämlich eine Danksagung für eine Kommunion, Firmung oder Konfirmation benötigen, können Sie im Prinzip den Text der Danksagung zur Taufe verwenden und mit ein wenig Arbeit anpassen. Ein wenig mehr Arbeit haben Sie zwar, wenn Sie den Text zur Danksagung nach einer Hochzeit so umschreiben möchten, dass er auch für eine Goldene oder Silberne Hochzeit passt.

Muster Danksagung: Setzen Sie den passenden optischen Rahmen

Den Text zu Ihrem – womöglich runden – Geburtstag können Sie, wenn Sie mögen, genau so benutzen, wie er unten beschrieben ist; lediglich das passende Alter sollten Sie natürlich eintragen. Weil Sie sich auf diese Weise Arbeit sparen, und das ist ja der Sinn, sollten Sie an andere Stelle ein wenig Arbeit investieren, und zwar in die äußere Gestaltung der Danksagung, die Sie ja vermutlich auf eine Karte drucken lassen möchten, um sie anschließend zu versenden. So können Sie zum Beispiel ein nettes Foto von der Feierlichkeit ebenfalls auf die Karte drucken, auf der der Text platziert wird. Auch eine gute Idee, die eine solche Karte immer auflockert, sind ein schönes Zitat oder ein netter Spruch, die den Text der Danksagung einleiten. Manchmal passt es ganz gut, den Spruch, das Zitat, das Gedicht, den Reim, den Vers – oder was auch immer es ist – an einer passenden Stelle im Fließtext der Danksagung unterzubringen. Natürlich müssen Sie in diesem Fall dafür sorgen, dass sich dieser Einschub optisch gebührend vom restlichen Text abhebt.

Doch was gilt es ansonsten für die Danksagung zu beachten?

Anbei eine kleine Liste mit den dringendsten und wichtigsten Punkten, die Sie einhalten sollten.

  • Der Zeitpunkt: Eine feste Regel oder Richtlinie gibt es nicht. Versenden Sie die Danksagung einerseits nicht direkt nach dem festlichen Anlass. In diesem Fall schaffen Sie es ja auch kaum, ein passendes Foto zu organisieren, das auf dem Fest aufgenommen worden ist. Warten Sie andererseits aber nicht länger als einen Monat mit dem Verfassen und Versenden Ihrer Danksagung. Wählen Sie als Datumsangabe auf jeden Fall nur den Monat und das Jahr und verzichten Sie auf den genauen Tag.
  • Wenn Sie für sich geklärt haben, ob es ein Foto ein soll oder ein schöner Spruch, der die Danksagung ziert, und Sie sich für letztere Option entscheiden, dann seien Sie bei der Suche nach dem Zitat oder Gedicht anspruchsvoll. Verwenden Sie nicht unbedingt den bekanntesten Spruch, der Ihnen bei der Recherche über den Weg läuft. Etwas ausgefallener darf es schon sein.
  • Der Spagat zwischen einer persönlichen Note und einer Ansprache an die Empfänger, mit der sich alle Adressaten wohl fühlen, ist ein großer. In der Regel sollten Sie es so halten, dass Sie auf die Nennung einzelner Gäste oder Gästegruppen (Omas, Opas, Tanten, Geschwister etc.) verzichten. Denn nennen Sie diese, so müssen Sie zwangsläufig auch alle anderen nennen. Und das würde bedeuten, dass sich schon die Anrede an all Ihre Gäste unheimlich in die Länge zieht.
  • Alle Gäste, die Ihnen ein Geschenk gemacht haben, müssen über die Danksagung Ihren tief empfundenen Dank erfahren – ganz gleich, wie wertvoll ein Geschenk auch ist. Belassen Sie es aber nicht nur bei den Geschenken. Danken Sie zugleich auch jenen Menschen, die Ihnen Glückwünsche übermittelt, Blumen oder Karten gesandt haben.

Wenn Sie diese Ratschläge befolgen, haben Sie die wichtigsten Grundsätze auch schon eingehalten. Nachfolgend nun die Danksagungen an sich.

Muster Danksagung

Liebe Gäste,

die Taufe unserer Sohns [Name] in eurer Gesellschaft verbringen zu dürfen, hat uns unheimlich erfreut. Erst ihr habt diesen Tag zu etwas ganz besonderem gemacht. Eure Großzügigkeit in Sachen Geschenke bleibt einfach unübertroffen.

Wir danken euch im Namen von [Name] ganz herzlich und hoffen, dass auch ihr einen schönen Tag verlebt habt. Unser Dank gilt auch Pfarrer [Name], der die besten Worte gefunden hat, die man sich zu einem solchen Anlass nur vorstellen kann.

 

Liebe Gäste,

wenn es stimmt, dass die Hochzeit das schönste Erlebnis im Leben eines Menschen ist, dann möchten wir noch hinzufügen, dass auch die Gäste einen großen Teil dazu beitragen. Ohne euch wäre dieser Tag niemals so gelungen, wie er es ist.

Wir danken euch sehr dafür – genauso wie für eure tollen Geschenke, all die Blumen, Karten und guten Wünsche. Das alles werden wir nie vergessen – danke aus tiefstem Herzen.

 

Liebe Gäste,

man sagt ja immer, dass man nur einmal 50 wird. Jetzt, nachdem ich diese Hürde übersprungen habe, muss ich sagen: schade! Aber ich werde lange daran zurück denken, und das nicht zuletzt wegen euch.

All eure guten Wünsche, eure Glückwunschkarten, Blumengrüße und Geschenke haben mich außerordentlich gefreut. Und dennoch ist mir das Wichtigste, dass ihr an der Feier teilgenommen und sie mir vergoldet habt.

Herzlichen Dank.