Danksagung Projektarbeit

Danksagung ProjektarbeitEine Projektarbeit ist nicht auf einen bestimmten Umfang festgelegt. Doch zunächst einmal sollte geklärt werden, was eine Projektarbeit eigentlich ist. Gemeint ist damit nicht etwa ein Projekt, das gemeinsam von Unternehmen getragen wird. Nein, die Projektarbeit ist eine Arbeit, die ihren Anfang an einem Institut nimmt, das Menschen ausbildet. Das wäre also die Schule, die Berufsschule, die Fachhochschule oder die Universität. Projektarbeiten zeichnet allerdings aus, dass sie einen klaren Bezug zur Praxis haben. Das heißt in der Regel, dass an einem realen Projekt gemeinsam gearbeitet wird mit dem Ziel, dieses Projekt auch für den Einsatz in der Realität fit zu machen.

Der Nebeneffekt der Projektarbeit (sofern man von einem Nebeneffekt sprechen darf) besteht aber natürlich darin, dass jene Menschen, die von einem Institut aus an einem solchen Projekt mitarbeiten, viel lernen und innerhalb der Gruppe Verantwortung übernehmen. Auf der anderen Seite soll für die anderen Beteiligten aber auch ein praktischer Nutzen entstehen. Wenn beide Prämissen in Erfüllung gehen, kann von einer erfolgreichen Projektarbeit gesprochen werden.

Sie dürfen einen offiziellen Briefkopf nutzen

In der Regel danken es die jüngeren Mitarbeiter innerhalb eines solchen Projekts den erfahrenen und älteren Kollegen, dass diese sie an die Hand genommen und dieses Projekt oft erst möglich gemacht haben. Die Äußerung der Dankbarkeit kann mittels einer netten Danksagung erfolgen. Da die Danksagung vermutlich nicht so viele Empfänger hat, können Sie sie von Hand schreiben. Nutzen Sie dazu einen offiziellen Brief mit Briefkopf Ihres Instituts, wenn Sie wollen. Aber natürlich können Sie auch eine schöne Karte vorbereiten, die Sie dann mit dem Text der Danksagung versehen und den Adressaten zukommen lassen.

Aus welchen Komponenten soll nun aber dieser Text bestehen? Hier gilt es zunächst einmal zu beachten, dass auch alle maßgeblichen Leute erwähnt werden (und die Danksagung natürlich auch erhalten). Im ersten Absatz kann das gleich einmal ganz allgemein aufgeschrieben sein: „Danke an alle, die beteiligt waren, dass diese Projektarbeit überhaupt zustande gekommen ist“ – so oder so ähnlich kann die Formulierung lauten. Im weiteren Verlauf gehen Sie auf alle Beteiligten aber noch einmal direkt ein. Das tun Sie, indem Sie das Verdienst bzw. die Verdienste dieser Personen gesondert hervorheben (etwa den Umstand, dass das Projekt von ihnen finanziell gefördert worden ist oder Ähnliches).

Auch weiche Faktoren nicht vergessen

Was sollten Sie in einer Danksagung dieser Art unbedingt auch erwähnen? Ganz einfach – gehen Sie so weit wie möglich ins Detail.

  • Dazu erwähnen Sie den kompletten Namen des Projekts bzw. der Projektarbeit und stellen heraus, dass es sich um eine Erfolgsgeschichte gehandelt hat – im Idealfall natürlich für alle Beteiligten.
  • Nennen Sie die Namen der Unternehmen, die an dem Projekt beteiligt waren, und erwähnen Sie auch den Namen, den Ihre Gruppe trägt („Forschungsgruppe Elektronik der TU“ oder etwas Vergleichbares).
  • Danken Sie jenen Personen, die die Leitung des Projekts übernommen haben und jenen, die den nötigen fachlichen Input geliefert haben.
  • Wenn Gelder aus der Forschung oder aus den beteiligten Unternehmen geflossen sind, die das Projekt auf finanzieller Ebene überhaupt erst möglich gemacht haben, so erwähnen Sie die entsprechenden Organisationen oder Betriebe namentlich in der Danksagung.
  • Natürlich sollten Sie auch jene Person, die Ihre Gruppe leitet (etwa der Professor an der Uni), explizit in der Danksagung erwähnen.

Es macht sich zudem immer gut, wenn man in einer Danksagung auch die sogenannten weichen Faktoren nicht vergisst. So ist es zum Beispiel durchaus angebracht, wenn Sie schreiben, dass Sie sich immer wohl gefühlt haben unter all den ausgebildeten Spezialisten und dass Ihnen die fachliche Führung gefallen hat. Betonen Sie, dass Sie es als gut und wichtig erachtet haben, hier und dort auch selbst Entscheidungen gefällt haben zu dürfen. Und schließen Sie gern mit den Worten, dass Sie insgesamt sehr glücklich sind und die Projektarbeit nicht schöner hätte sein können.

 

Danksagung Projektarbeit

Uns ist es wichtig, an dieser Stelle einmal vielen Dank zu sagen – und zwar an alle, die daran beteiligt gewesen sind, dass das Projekt „Entwurf eines elektronischen Roboters“ überhaupt erst auf die Beine gestellt werden konnte. Dass das Projekt dann auch noch so erfolgreich verlaufen ist, war natürlich das berühmte Tüpfelchen auf dem i.

Denn dadurch haben alle Parteien von dem Projekt profitiert: die Firmen [Name] und [Name], die sich um die Hardware und die Organisation gekümmert haben, sowie unsere Forschungsgruppe, die für die Software und die Steuerung verantwortlich war.

Unser Dank gilt in erster Linie den Projektleitern, die von den Firmen [Name] und [Name] eigens für das Projekt abgestellt worden sind. Die fachliche Leitung und der dadurch entstandene Input waren enorm und von außergewöhnlicher Natur. Das hat uns Studenten immer unglaublich motiviert. Ein spezieller Dank geht auch an die Betriebe selbst, die das Projekt großzügig gefördert haben.

Natürlich danken wir auch dem Lehrstuhl unserer Uni und dort ganz besonders Herrn Professor [Name], ohne dessen inhaltliche Leitung und Unterstützung dieses Projekt wohl nie zustande gekommen wäre.

Was man vorab nicht steuern konnte, war der stets herzliche Umgang der Ingenieure und Wissenschaftler mit uns Studenten. Wir haben uns immer äußerst wohl und gut aufgehoben gefühlt und durften im Rahmen der Projektarbeit auch selbständig Entscheidungen treffen. Unterm Strich hätten wir uns dieses Projekt insgesamt nicht besser erträumen können.

Allen zusammen noch einmal herzlichsten Dank für alles,

die studentische Forschungsgruppe der TU [Name]