Danksagung Traueranzeige

Der Tod eines Menschen trifft einen in aller Regel unvorbereitet und hinterlässt ein Gefühl der Traurigkeit, der Leere, der Hilflosigkeit und manchmal auch der Wut, und dies unabhängig davon, ob der Verstorbene jung oder alt, gesund oder krank war. Mit diesen Gefühlen sind diejenigen, die den Verlust zu beklagen haben, jedoch in den meisten Fällen nicht allein. So drücken vor allem nahestehende Personen ihre Anteilnahme persönlich aus und sei es auch nur durch eine stille, aber von Herzen kommende Umarmung, wenn sich die Trauer nicht in Worte fassen lässt.

Andere Personen, die eher zum entfernteren Teil der Trauergemeinde gehören, entscheiden sich meist für schriftliche Beileidsbekunden in Form einer Trauerkarte, eines Trauerbriefes oder eines Eintrags in das Kondolenzbuch, zudem inserieren einige eine Traueranzeige in Form eines Nachrufes in der Zeitung. Meist würdigen die Angehörigen die Anteilnahme und das Mitgefühl durch eine schriftliche Danksagung, um sich angemessen zu bedanken oder wenn sie darum gebeten haben, von persönlichen Beileidsbekundungen abzusehen.

Diese kann als Anzeige in der Zeitung erscheinen oder in Form persönlicher Dankeskarten gestaltet werden. Die Texte einer Danksagung im Trauerfall sind meist sehr persönlich, wobei sich die Angehörigen in Form von einzelnen Punkten und namentlichen Nennungen oder zusammenfassend für alle entgegengebrachten Beileidsbezeugungen bedanken können.

Wer sich nicht mehr wundern und in Ehrfurcht verlieren kann, ist seelisch bereits tot.
Albert Einstein

Formale Vorschriften gibt es für eine Danksagung nicht, so dass prinzipiell weder der Name des Verstorbenen oder seine Stellung noch sein Todesdatum oder die Umstände seines Todes unbedingt im Text erscheinen müssen. Optisch sind die Danksagungen häufig an die Traueranzeige in der Zeitung angelehnt, einige Familien ergänzen die Danksagung jedoch durch ein Foto des Verstorbenen oder ein Zitat, einen Spruch, einen Psalm oder einen biblischen Vers.

 

Danksagung Traueranzeige

Danksagung TraueranzeigeEs ist unglaublich schwer, sich von einem geliebten Menschen zu verabschieden. Auch wenn uns die liebevolle und dankbare Erinnerung bleibt, so haben wir doch eine(n) wundervolle(n) Ehefrau/Ehemann, eine(n) liebevolle(n) und fürsorgliche(n) Mutter/Vater, eine(n) großartige(n) Schwester/Bruder und eine(n) unersetzbare(n) Freund(in) verloren. Wir sind sehr dankbar, dass wir in den schweren Stunden des Abschieds nicht alleine waren.

D für die tröstenden Worte, gesprochen und geschrieben,
A für die freundschaftlichen und innigen Gesten und Taten,
N für die liebevolle, würdige und respektvolle Verabschiedung,
K für die Begleitung und Unterstützung, das Umarmen und das Zuhören,
E für die Blumen-, Kranz- und Geldspenden.

Unserer besonderer Dank gilt den Ärzten und dem Pflegepersonal des Krankenhauses (Name), die bis zuletzt alles Menschenmögliche versucht haben.

Einen herzlichen Dank auch an Pastor (Name), für die liebevolle und einfühlsame Gestaltung einer tief bewegenden Trauerfeier.