Danksagung Konfirmation

Neben der Taufe und der Hochzeit gehört auch die Konfirmation zu den sehr wichtigen Ereignissen im kirchlichen Leben der evangelischen, der neuapostolischen und der christlichen Kirchengemeinschaften. Bei der Konfirmation, deren Name sich aus dem lateinischen Wort für Bekräftigung ableitet, sind zwei Aspekte von zentraler Bedeutung. Zum einen beendet der Konfirmand seinen kirchlichen Unterricht und ist fortan ein erwachsenes Mitglied seiner Glaubensgemeinschaft und zum anderen knüpft die Konfirmation an die Taufe an. Damals haben die Eltern und die Taufpaten über die Zugehörigkeit zu der Kirche entschieden, im Zuge der Konfirmation bekräftigt der Konfirmand nun selbst diese Entscheidung und legt sein offizielles Glaubensbekenntnis ab.

Der feierliche Gottesdienst steht im Zeichen der Segenshandlung durch Handauflegung sowie eines biblischen Konfirmationsspruches, der Stütze und Hilfestellung für den Konfirmanden sein soll. Nach dem Festgottesdienst findet in aller Regel ein Fest statt, meist im Kreise der Familie, der Taufpaten und der engen Freunde. Üblich ist es jedoch, den Konfirmanden zu beglückwünschen und ihm Geschenke zu überbringen, auch wenn kein nahes Verwandtschaftsverhältnis besteht. Insofern erhält der Konfirmand meist zahlreiche Karten und Geschenke auch aus seinem weiteren Umfeld, beispielsweise von Bekannten oder den Nachbarn.

Im Gegenzug ist es eine schöne Geste, sich für die Glückwünsche und Geschenke zu bedanken, wobei sich viele Konfirmanden anstelle oder als Ergänzung zu einer Dankesanzeige in der Zeitung für eine Danksagung mittels Dankeskarten entscheiden. Welchen Text der Konfirmand als Danksagung verwendet, bleibt seinem eigenen Geschmack überlassen. So kann er seinen Konfirmationsspruch zitieren, ein Gedicht, ein Zitat oder einen Vers verwenden oder seinen Dank in eigenen, kurzen Worten formulieren.

Du tust mir kund den Weg zum Leben: Vor dir ist Freude die Fülle und Wonne zu deiner Rechten ewiglich.
(Psalm 16,11)

Generell ist jedoch wichtig, dass der Konfirmand seinen Dank zum Ausdruck bringt und die Danksagung als nunmehr Erwachsener selbst aufsetzt, Danksagungen, die aus der Sicht Eltern und im Namen des Kindes geschrieben sind, kommen oft weniger gut an. Eine besonders schöne Geste und bleibende Erinnerung für die Gratulanten ist außerdem, wenn der Danksagung ein Foto des Konfirmanden in feierlichem Aufzug beigelegt wird.

 

Danksagung Konfirmation

Danksagung KonfirmationDurch meine Konfirmation bin ich nicht nur in den Kreis der Erwachsenen eingezogen, sondern durfte einen ganz besonderen und unvergesslichen Tag erleben.

Ich möchte mich ganz herzlich für die überbrachten Geschenke, die gesprochenen und geschriebenen Gratulationen, für die liebevollen Worte, die Gebete und den Segen sowie die guten Wünsche bedanken.

Ich möchte mich dafür bedanken, dass Ihr mich an diesem besonderen Tag persönlich und in Gedanken begleitet habt, dass wir zusammen gefeiert, gegessen, getrunken und gelacht haben und dass Ihr dazu beigetragen habt, dass dieser feierliche Anlass noch ein kleines bisschen festlicher wurde.

Dafür herzlichen Dank, Eure/Euer (Name).