Danksagung

DanksagungHallo, guten Tag und ein herzliches Willkommen bei unserem Portal, auf dem sich alles um Danksagungen dreht. Hier finden Sie Beispiele, wie Sie Danksagungen für Anlässe jeglicher Natur selbst verfassen können; wir erläutern in den Erklärungstexten, auf welche Dinge Sie besonders achten müssen und stellen Ihnen wo notwendig auch die No-Gos vor. Stöbern Sie sich durch diese Seiten – als guter Wegweiser steht Ihnen das Inhaltsverzeichnis zur Verfügung, das Sie am Fuße jeder Einzelseite finden.

Im Schwäbischen gibt es ein Lied von Josef Eberle, der es mit dem Künstlernamen Sebastian Blau in dieser Mundart zu einigem Ruhm gebracht hat. Dabei geht es um den Männergesangverein in einem fiktiven württembergischen Ort, der zu allen Anlässen unentbehrlich ist. „Taufe, Hochzeit oder Leich‘, was wir feiern, das ist gleich / d’Hauptsach‘ ist und bleibt dabei, neb’em Pfarr‘ d’r Gsangverei‘“. Angenommen, wir ersetzen jetzt das Wort „Gesangverein“ durch Danksagung, ist zwar der Reim dahin, aber die Aussage wird dadurch nicht unwahr.

Darüber hinaus fallen uns ja sicher auch deutlich mehr Anlässe ein als nur eine Taufe, eine Hochzeit oder eine Trauerfeier bzw. ein Todesfall, zu der wir Danksagungen schreiben und verschicken sollten. Geburtstage, zu denen Sie eine größere Feier mit vielen geladenen Gästen organisiert haben, gehören ebenso dazu wie die Kommunion oder die Konfirmation des Nachwuchses. Auch Silberne und Goldene Hochzeiten sind Anlässe, die Sie in großem Stil begehen können, die Gäste, die erschienen sind, freuen sich im Anschluss an eine nette Danksagung aus Ihrer Feder.

Danksagung: Ein Dank gebührt auch jenen, die Ihnen schreiben

Leider ist es so, dass es Festivitäten gibt, zu denen einige Ihrer Gäste nicht erscheinen können. Vergessen Sie nicht, diese mit in die Danksagung einzubeziehen. Denn wenn schon seit längerem feststeht, dass ihnen eine Teilnahme nicht möglich ist, schicken die meisten ja mindestens eine Karte, einen Blumengruß oder gar ein Geschenk. Achten Sie bei der Formulierung der Danksagung also darauf, dass sich tatsächlich alle Menschen angesprochen fühlen. Hat Ihre Feier einen kirchlichen Hintergrund, so empfiehlt es sich, auch die Pastorin oder den Pfarrer mit in Ihren Dank einzubeziehen. Und wenn es ein familiärer Anlass war, so legen Sie Ihrer Danksagung vielleicht noch ein schönes Foto bei, das auf der Feier von Ihnen gemacht worden ist.

Neben den bereits erwähnten Anlässen gibt es aber noch eine Reihe weiterer Gelegenheiten, die gefeiert werden wollen – und bei denen Sie im Nachgang eine Danksagung verschicken können. Dazu zählen:

  • Das Betriebsjubiläum oder die Verabschiedung. In solchen Fällen organisieren die Kollegen fast immer eine Überraschungsparty. Da schadet es nichts, wenn Sie später eine Danksagung entwerfen und versenden. Im Gegenteil, zeigen Sie damit doch, dass es Ihnen wirklich etwas bedeutet hat.
  • Die Jugendweihe. Wie die evangelische Konfirmation findet auch sie mit etwa 14 Jahren statt und stellt eine Initiation dar, bei der mit einem Fest der Übergang vom jugendlichen ins Erwachsenenalter begangen wird. Der Unterschied zur Konfirmation ist, dass christliche oder kirchliche Aspekte keine Rolle spielen. Anstelle von Jugendweihe wird heute oft der Begriff Jugendfeier verwendet. Die Feiern finden zumeist im Familienkreis statt – ein prima Anlass, um im Nachgang eine Danksagung zu schreiben. Im Idealfall verfassen die Jugendlichen die Danksagung natürlich selbst.
  • Wenn Sie Eltern geworden sind, dürfen Danksagungen nach der Geburt im Familien- und Freundeskreis natürlich auf keinen Fall fehlen. Bei einer Danksagung dieser Art sprechen Sie die meisten Adressaten nicht direkt an, vielmehr erwähnen Sie gesondert jene Menschen, die sich besonders um Sie gekümmert haben. Ein Tipp: Vermeiden Sie ausgelutschte Floskeln. „Mutter und Kind sind wohlauf, der Vater ist müde“ ist ein Satz, der – als Vater gesprochen oder niedergeschrieben – doch etwas unpassend ist. Schließlich ist die Mutter körperlich deutlich ausgelaugter.
  • Der Uni- bzw. Ausbildungsabschluss oder wenn die Dissertation geschafft ist. In einem solchen Fall werden Sie vielleicht nicht unbedingt eine große Feier für alle Verwandten organisieren, eine Danksagung ist dennoch eine nette Geste. Erwähnen Sie darin Ihren Doktorvater, die Professorin oder Ihren Ausbilder und danken Sie diesen in besonderer Weise. Wenn Ihre Eltern oder andere Verwandte Sie während dieser Zeit unterstützt haben, sollten Sie auch diesen Umstand explizit erwähnen.
  • Die Gründung eines Unternehmens: Wenn Sie sich im Berufsleben in die Selbständigkeit oder ins Unternehmertum wagen, werden Sie haufenweise gute Wünsche erreichen. Vielleicht organisieren Freunde oder Verwandte auch eine spontane Feier, bei der Sie mit einem Schluck Champagner gemeinsam auf Ihre Zukunft anstoßen. Das sollten Sie später auch mit einer Danksagung honorieren.

Unter dem Strich aber gilt: Schreiben Sie Ihre Danksagung auch für kleinere Anlässe, wenn Ihnen danach ist. Es muss nicht immer ein rauschendes Fest stattgefunden haben, um sich bei lieben Menschen für deren Anwesenheit, Wünsche oder Geschenke zu bedanken.

Die Ansprache

Hier gilt: Machen Sie es nicht so kompliziert. Wenn sich Ihre Danksagung an eine Gruppe richtet, in der Sie mit einigen per Du und mit anderen per Sie sind, ist das Ihr und Euch als Anrede normalerweise nicht falsch. Richtet sich Ihr Dank ausschließlich an Freunde und Verwandte, gilt diese Regel natürlich auch. Sind Sie mit allen Empfängern der Danksagung hingegen per Sie, empfiehlt es sich, diese Herrschaften auch mit Sie anzusprechen. Eigentlich eine ganz einfache Regel.

Im Beispieltext haben wir die Silberhochzeit gewählt. Sie können diesen Anlass jedoch mit wenigen geänderten Worten austauschen.

Danksagung

Aus tiefstem Herzen Dankeschön!

Das möchten wir heute Euch allen sagen, die Ihr mit uns unsere Silberhochzeit gefeiert habt. Und allen, deren guten Wünsche uns zu diesem Jubiläum erreicht haben. Allen, die uns Blumen gesandt und uns beschenkt haben. Und natürlich allen, die einfach an uns gedacht haben.

Ein Vierteljahrhundert Ehe haben wir mit Euch feiern dürfen. Und wie schon die 25 Jahre selbst war auch die Feier rundum gelungen. Danke allen, die durch ihr Erscheinen, ihre Glückwünsche, Blumengrüße und Geschenke diesen Tag zu etwas ganz Besonderem gemacht haben. Wir werden ihn nie vergessen.

Besonders stolz sind wir, dass wir es gemeinsam durch dick und dünn geschafft haben, wobei die guten Zeiten deutlich überwiegen. In diesem Zusammenhang herzlichen Dank an unsere fantastischen Kinder – ihr seid unser ganzes Glück.

Dank gebührt auch allen, die uns bei der Vorbereitung der Feier eine Hilfe gewesen sind.

So habt Ihr alle einen großen Anteil daran, dass die Feier unserer Silbernen Hochzeit ein unvergesslicher Meilenstein in unserem Leben ist!