Danksagung an Mitarbeiter

Danksagung an MitarbeiterWenn ein erfolgreiches Jahr oder Geschäftsjahr zu Ende geht, ist es seitens des oder der Vorgesetzten einfach eine nette Geste, den Mitarbeitern eine Danksagung zu widmen. Ob Sie das als Chef in schriftlicher Form machen oder ob Sie die Worte auf der Weihnachtsfeier an die Belegschaft richten, ist letzten Endes nicht so wichtig. Wichtig ist nur, dass die Botschaft ankommt.

Und um diese Botschaft so zu formulieren, dass sich der gesamte Kollegenkreis darin wiederfindet, sollten Sie sich beim Verfassen der Danksagung an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schon etwas Zeit nehmen. Niemand sollte übergangen werden, niemand sollte sich unberücksichtigt fühlen.

Im Beispieltext unten haben wir vorausgesetzt, dass Sie die Danksagung in Form einer Rede auf einer offiziellen Feier halten. Das ist unterm Strich doch etwas persönlicher, als die Danksagung per Email über das Intranet zuzustellen oder sie in ausgedruckter Form einzeln an die Kolleginnen und Kollegen zu überreichen.

Was Sie als Chef in der Danksagung erwähnen sollten

In welcher Form Sie die Danksagung formulieren, das bleibt Ihnen überlassen. Sie können sie eher locker halten, eher förmlich oder in einer Mixtur aus diesen beiden Stilen. Das hängt nicht zuletzt davon ab, in welchem Verhältnis Sie zu der Belegschaft stehen.

  • Sie können etwa mit einer Art Selbstkritik beginnen, in der Sie sich selbst der gelegentlichen Strenge bezichtigen und dass es dadurch auch zu Konflikten kommt. Im Anschluss daran können Sie geschickt dazu überleiten, dass ein Unternehmen von Diskussionen und Reibungen schließlich auch lebt und Erfolg daraus ziehen kann.
  • Machen Sie dennoch zügig klar, dass dies keine Kritik wird, sondern eine Conclusio des ablaufenden Jahres – und vor allem eine Danksagung an die Mitarbeiter.
  • Heben Sie heraus, dass Sie insgesamt ein gutes Klima im Betrieb feststellen und dass die Mitarbeiter stets motiviert sind, gern Verantwortung übernehmen und dass all das wichtige Bausteine für den Erfolg des Unternehmens sind.
  • Wenn ein Jahr zu Ende geht, steht unmittelbar ein neues bevor. Leiten Sie also in einen kleinen Ausblick über auf das, was bevorsteht und schreiben Sie, dass Sie keine Bedenken haben, dass auch das kommende Jahr erfolgreich sein wird. Verleihen Sie dabei auch Ihrer Hoffnung Ausdruck, dass alle Mitarbeiter der Firma treu bleiben werden und Sie fest damit rechnen, dass die gemeinschaftliche Arbeit auch im kommenden Jahr Erfolg zeitigen wird.

Wenn Sie diese Worte auf der Weihnachtsfeier vortragen, dann gehört es natürlich zur Etikette, dass Sie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern frohe Feiertage wünschen und dass Sie allen einen guten Start ins neue Jahr wünschen. Gern können Sie noch einmal herausstreichen, dass Sie sich darauf freuen, mit diesen bewährten Kräften die Herausforderungen der Zukunft anzugehen. Wenn es die wirtschaftliche Situation zulässt, können Sie – gewissermaßen als frohe weihnachtliche Botschaft – außerdem anführen, dass es keine gravierenden Veränderungen im Unternehmen geben wird und alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einen sicheren Arbeitsplatz bei Ihnen haben.

Danksagung an Mitarbeiter

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

ich weiß, ich kann manchmal ein ganz schön strenger Vorgesetzter sein, der Sie triezt und oft nicht rechtzeitig in den Feierabend entlässt. Ich weiß auch, dass wir uns hin und wieder aneinander reiben und es ab und zu auch zu Meinungsverschiedenheiten kommt. Aber erstens erzeugt Reibung nicht zuletzt auch Wärme, und zweitens gibt es Meinungsverschiedenheiten in so ziemlich jeder noch so perfekten Ehe. Aber ich will mich eigentlich gar nicht lang mit diesen Dingen aufhalten, denn heute ist nicht der Tag, an dem es gilt, Konflikte zu benennen. Nein, heute ist der Tag, um Danke zu sagen. Danke für ein weiteres tolles Jahr für diese Firma.

Denn auch wenn es hin und wieder Konflikte gibt, was am Ende des Tages zählt, ist das Klima, das wir hier im Betrieb haben. Und dieses Klima ist toll, das darf ich immer wieder erfreut feststellen. Schließlich ist es auch so, dass nur ein gutes Betriebsklima zu einem motivierten Arbeiten führt, und nur ein motiviertes Arbeiten führt zu positiven Umsatzzahlen, von denen wir am Ende alle profitieren.

Ich möchte Ihnen zum Ende dieses Geschäftsjahres aber nicht dafür danken, dass Sie ausreichend Umsatz erwirtschaftet haben. Nein, mein Dank gilt vielmehr der Tatsache, dass Sie alle, dass jeder einzelne von Ihnen sich der Verantwortung bewusst ist, die ihre bzw. seine Position mit sich bringt. Und das ist schon mehr, als man sich als Chef erträumen kann. Denn wer seine Verantwortung kennt, ist auch bereit, diese zu übernehmen. Das sind wichtige Bausteine dafür, dass unsere Firma so hervorragend funktioniert und wir so gut dastehen.

Das Ende eines Geschäftsjahres ist aber nicht nur dafür da, um zurückzublicken. Nein, lassen Sie mich für das kommende Jahr auch einen Ausblick wagen. Die allgemeine Wirtschaftslage ist recht gut, unserer Branche geht es nicht schlecht. Wir haben keinen Grund, im kommenden Jahr viel im Betrieb umzustellen oder zu ändern. Mit Sicherheit wird es ein paar kleinere Änderungen geben, so wie es sie jedes Jahr gibt. Aber das große Ganze bleibt so, wie es ist – mit Ihnen allen an Bord, wie ich hoffe.

Denn Sie sind es, die diese Firma tragen, und darum gebührt Ihnen all mein Dank. Ich freue mich auf ein neues und erfolgreiches Jahr mit Ihnen. Lassen Sie mich zum Schluss sagen, dass ich mich sehr freue, dass Sie alle maßgebliche Stützen dieses Unternehmens sind. In diesem Sinne möchte ich uns allen zurufen:

Weiter so! Und nun wünsche ich Ihnen ein friedliches und erholsames Weihnachtsfest im Kreise Ihrer lieben, einen schönen Urlaub und schon einmal jetzt einen tollen Start ins neue Jahr, sowohl in privater als auch in beruflicher Hinsicht.

Herzlichst, Ihr [Name]